TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU
A+ A A-

Bergerhausen

Bergerhausen

Ort der Zechen

Bergerhausen liegt südöstlich der Essener Innenstadt. Es ist umgeben von der Stadtmitte, Rüttenscheid, Huttrop, Rellinghausen, Steele und Überruhr-Hinsel. Außerdem wird Bergerhausen im Südosten durch die Ruhr begrenzt.
Auf den 3,34 km² wohnen etwa 11.500 Menschen. Das sind ungefähr 467 Fußballfelder.
Bergerhausen zeichnet sich aus durch dichte Bebauung mit einigen Grünflächen, die ein wenig Erholung im Großstadt-Dschungel bieten.

Geschichte

Bauern und Bergmänner

Das erste Mal wurde Bergerhausen im Jahr 943 als Bergarahuson erwähnt. Es waren einige Bauernhöfe und Wohnhäuser. Bis ins 19. Jahrhundert arbeiteten in Bergerhausen viele Bauern. Dort wurde schon früh Kohle auf Kleinzechen gefördert. Im Norden gab es die Zeche Wasserfall seit 1575. Die Nachbar-Zeche Sonnenschein wurde 1721 gegründet. Sie wurde 100 Jahre später wieder stillgelegt. Die Nachbar-Zeche Kunstwerk lag an der heutigen Kunsterwerkerstraße. Sie existierte schon im 16. Jahrhundert. Die Zeche Wasserfall und die Zeche Kunstwerk gehören zu den ältesten Zechen im ganzen Ruhrgebiet.

Das Wappen

Das Wappen von Bergerhausen zeigt ein weißes Haus auf rotem Grund. Das Haus steht auf einem grünen Berg, auf dem Schlägel und Eisen abgebildet sind. Das Wappen spricht also für sich! Ein Haus das auf einem Berg steht. Schlägel und Eisen sind Symbole für den Steinkohlebergbau.

Grün und Parks

Grüne Gegend

Das Siepental reicht fast bis zur Ruhr. Es hat mehrere große Rasenflächen, auf denen man Picknicken kann. Dort ist natürlich auch genug Platz, um ein bisschen Badminton zu spielen oder einen Ball hin und her zu kicken.

Außerdem gibt es einen tollen Spielplatz mit einer Kletterlandschaft und zwei große Hundewiesen. Ihr könnt Euch in dem kleinen Park gut erholen und die Natur genießen.

Für Kids

In Bergerhausen befinden sich zwei Jugendeinrichtungen. Das KIJUZE gehört zur katholischen Kirchengemeinde St. Hubertus. Da werden euch tolle Kurse geboten. Zum Beispiel gibt es einen Kinderyoga Kurs, eine Fahrradwerkstatt oder auch Thaiboxen und Boxen.

Die evangelische Kirchengemeinde bietet die Gruppe JoKids an. Die treffen sich jeden Donnerstag und spielen Gesellschaftsspiele, basteln oder veranstalten Ralleys. Jeder ist dort willkommen und kann dort neue Freunde finden.

Besondere Orte

Ein Hof für alle

Der ehemalige Bauernhof Schürmann ist ein besonderer Ort. Das Bauernhaus wurde 2004 zu Wohnungen für ältere Menschen umgebaut.

Auf dem großen Schürmannshof leben aber noch immer verschiedene Tiere und die darüber freuen sich die Senioren. Außerdem ist es so etwas wie eine Wohngemeinschaft. Jeder kann sich dort am geselligen Leben beteiligen und ist nicht allein.

Teste dein Wissen

Wie heißt das grüne Tal in Bergerhausen?






Welche beiden Zechen gehören zu den ältesten Zechen im ganzen Ruhrgebiet?






Auf welchem Hof leben Senioren und Tiere zusammen?






Quellennachweis – von diesen Menschen oder Firmen stammen die Abbildungen:


Bildrechte nach Reihenfolge der Bilder:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.