TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU
A+ A A-

Juli

Albert Kanupolo07 bearb

Hallo Albert,

du spielst Kanu-Polo?

Was kann man denn da lernen und was muss man können?

„Zuerst musst du dein Kajak sehr gut beherrschen. Kajaks sind kleine, sehr wendige Boote. Und die können auch mal umkippen, deshalb musst du ein guter und sicherer Schwimmer sein. Mit dem Paddel spielst du dann den Ball und lernst, ihn genau zu treffen und schnell ans Ziel zu bewegen. Und du solltest Spaß an einer Mannschaftssportart haben, denn Kanu-Polo spielt man nur im Team.“

Albert sagt euch

  • - bei welchem Essener Verein ihr diese Sportart erlernen und betreiben könnt
  • - und worum es bei diesem Sport geht.

Euer Verein

Der Kanu-Sportverein Rothe Mühle e.V. wurde vor fast 100 Jahren als Wassersportverein Rothe Mühle Essen gegründet. Die Sportart Kanu-Polo wurde vor 52 Jahren in den Verein aufgenommen.

Seitdem nehmen die Mannschaften erfolgreich an Turnieren teil. Die Herren-Mannschaft ist schon öfter deutscher Meister geworden. Genauso wie die Jugend- und Schülermannschaften.

Die Herrenmannschaft war auch international schon erfolgreich. Manche von den Polo-Spielern spielen für die deutsche Kanu-Polo-Nationalmannschaft.

Beim Kanu-Sportverein Rothe Mühle e.V. gibt es sogar Schüler-Teams. Ab acht Jahren könnt ihr beim Kanu-Polo mitmachen. Die einzige Voraussetzung ist, dass ihr sicher schwimmen könnt.

Eure Sportart

Spritzendes Wasser, wirbelnde Paddel, wendige Boote und ein fliegender Ball: Das ist Kanu-Polo, das Mannschaftsspiel des Kanusports.

Kanu-Polo ist ein schneller Ballsport, nur eben im Wasser. Es wird in Kajaks gespielt. Die Mannschaft besteht aus fünf Spielern, die mit Boot, Paddel und Hand auf ein kleines Tor in zwei Meter Höhe spielen. Mit dem Paddel bewegst du dich fort. Mit der Hand spielst du den Ball und lernst ihn gezielt zu werfen.

Ein Spiel dauert zweimal zehn Minuten. Ganz besonders an Kanu-Polo ist, dass es keinen festen Torwart gibt. Es ist immer derjenige Torwart, der sich unter dem Tor befindet und sein Paddel hochhält. 1927 gab es die ersten deutschen Meisterschaften.

Kontakt:

Tanja Niemann / Rouven Kroth (Jugendwarte)

Telefonkontakt: 0157 - 804 099 52 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr aus deiner Klasse « Juni August »
Zurück nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.