TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Kreidezeichen

Mit Kreidezeichen den Weg finden


Wenn ihr zum ersten Mal einen Freund alleine besuchen dürft und zu Fuß zu ihm geht – wie findet ihr dann zurück?

Ihr merkt euch bestimmt gut den Weg. Und dann wisst ihr, an welchem Haus ihr vorbeigehen müsst. Oder ihr erinnert euch, wo ihr die Straße überquert.
human-770690 1280 800

Es gibt einen guten Trick, den Albert von den Indianern abgeschaut hat. Die haben sich nämlich bei Wegen, die sie zum ersten Mal gingen, Zeichen gemacht. Damit fanden sie wieder zurück in ihr Dorf.

Wenn du also auf deinem Weg zu einem Freund ein Stück Kreide dabei hast, kannst du an geheimen Stellen ein Kreidezeichen auf den Weg malen.

Das könnte ein Kreuz sein oder der Anfangsbuchstabe deines Namens. Vielleicht machst du noch einen kleinen Pfeil dazu. Der zeigt dir die Richtung an, in die du gehen musst.

Albert weiß noch eine ganz moderne Methode, wie du den Weg zurück findest. Falls du ein Smartphone hast, kannst du an bestimmten Stellen ein Foto machen. Also etwa dort, wo du die Straße überquerst, machst du ein Bild.

Du solltest dich allerdings umdrehen und das Bild in die Richtung machen, die du auf dem Rückweg nimmst. So kannst du leicht die Stellen wieder erkennen, an denen du die Straße überqueren oder die Richtung ändern musst.

Bild: Passt auf, dass ihr immer den Weg zurück nach Hause findet. Foto: Pezibear

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.