TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Fußgängerüberweg (Zebrastreifen)

Der Fußgängerüberweg, den du sicher eher als Zebrastreifen kennst, ist nicht nur die weißen Streifen auf der Straße, sondern ist zusätzlich auch ein viereckiges blaues Schild. In der Mitte sieht man ein weißes Dreieck. In dem Dreieck befindet sich ein Fußgänger, der einen Zebrastreifen kreuzt.

 

1000px Zeichen 350 10 Fugngerberweg rechts StVO 1992.svgDieses Verkehrszeichen findest du vor jedem Zebrastreifen auf der Straße. Die Autos wissen somit Bescheid, dass dort Fußgänger kommen können und sie für die Fußgänger halten müssen. Als Fußgänger hast du hier also Vortritt. Du darfst jedoch immer nur dann die Straße überqueren, wenn die Autos auch wirklich halten! Sobald du dich einem Zebrastreifen näherst wartest du und beobachtest die Autos. Wenn die Straße frei ist oder die Autos wirklich stehen, kannst du die Straße ohne Probleme überqueren. Am besten ist es, wenn du wartest, bis der Autofahrer dich ansieht. Dann weißt du sicher, dass er dich gesehen hat, für dich anhält und wartet, bis du sicher über die Straße gekommen bist.

Achte bei Zebrastreifen immer genau auf die Schnelligkeit der Autos. Es ist wichtig, dass die Autos auch wirklich erst stehen bleiben, bevor du die Straße überquerst.