TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Automatische Bewässerung

Wasser fließt immer nach unten? Nee, es fließt auch nach oben!

Pflanzen bewaessern

Als ihr das gelesen habt, wolltet ihr es bestimmt nicht glauben, oder?

Einerseits stimmt es natürlich: Wasser fließt immer nach unten. Aber wenn sich das Wasser in ganz feinen Röhrchen befindet, kann es auch hoch steigen. Das nennt man Kapillarwirkung.

Die Pflanzen machen uns vor, wie Wasser nach oben fließen kann. Ja, es muss sogar in einer Pflanze nach oben steigen, damit die Pflanze mit Nährstoffen versorgt wird.

Durch Hohlräume im Boden steigt Grundwasser bis zu den Wurzeln. In den Wurzeln befinden sich dünne Röhrchen, etwa wie Adern, die das Wasser nach oben bis in die Blätter transportieren. Dieser Wassertransport gegen die Schwerkraft funktioniert durch die Kapillarwirkung.

Allerdings wird sie bei einer Pflanze verstärkt durch eine Sogwirkung. Das Wasser wird zusätzlich von unten nach oben gezogen, weil in den Blättern der Pflanze ständig Wasser verdunstet. So entsteht oben im Blatt ein Wassermangel und das Wasser von unten wird angesaugt.

So, wo wir jetzt wissen, dass Wasser auch nach oben fließen kann, was können wir damit anfangen?

Wir können eine automatische Bewässerung für unsere Pflanzen zuhause bauen. Darüber werden sich deine Eltern besonders freuen, wenn ihr in Urlaub fahrt.

Und das geht so:

1) Fülle eine Plastikflasche mit Wasser und stelle sie höher als die Pflanze.
2) Drehe aus Baumwollfäden eine Schnur oder nimm einen dicken Wollfaden.
3) Das eine Ende der Schnur steckst du tief in die Wasserflasche, das andere Ende kommt in die Erde eines Blumentopfes.
4) Wenn du die Schnur durch einen Plastikschlauch schiebst, kann unterwegs kein Wasser verdunsten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.