TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Wasserhügel

Ein Wasserhügel auf dem Trinkglas

Wasserhuegel

Wenn man zu viel Wasser in einem Glas hat, dann läuft es über.

Stimmt's?

Nun, nicht immer.

Das Wasser bildet eine elastische Haut zwischen der Wasseroberfläche und der Luft, die darüber liegt. Daraus können wir einen Hügel machen, der über den Rand des Glases hinaus ragt.

Fülle ein Glas Wasser bis zum Rand. Dann lässt du vorsichtig ein Geldstück nach dem anderen in das Wasserglas gleiten. Das Wasser steigt und steigt, weil die Geldstücke das Wasser nach oben drängen. Längst hat das Wasser den Rand des Glases überschritten. Und doch läuft es nicht über.

Die Haut des Wassers hält es an seiner Oberfläche zusammen. Das geht eine ganze Weile und viele Münzen mehr gut. Wenn die Wasser-Wölbung schon recht ansehnlich ist, kannst du das Wasser mit einem Tropfen Spülmittel zum Überfließen bringen. Das Spülmittel zerreißt den oberen Schutzfilm und das Wasser fließt über den Rand des Glases hinweg.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.