TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Stadtkern

Der Essener Stadtkern ist der kleinste Stadtteil von Essen und liegt im Zentrum der Stadt.

 

Der Stadtkern bildet mit noch einigen weiteren Essener Stadtteilen das Zentrum von Essen. Da der Stadtkern sehr zentral liegt, kannst du ihn gut durch Bus, Bahn oder dem Auto erreichen. Viele Straßenbahnen und Busse durchqueren den Stadtkern und führen dich in alle weiteren Stadtteile.

Im Gegensatz zu vielen anderen Stadtteilen gibt es hier keine Wald- und Wiesenflächen, denn der Stadtkern von Essen zeichnet sich durch die Einkaufszentren, Bürogebäude und vielen Einzelhandelsgeschäfte aus. Daher kannst du hier wunderbar mit deinen Freunden shoppen gehen und Spaß haben.

Außerdem gibt es im Stadtkern viele Restaurants in denen du mit deiner Familie essen gehen kannst. Dadurch bietet der Stadtkern dir ein Breites Angebot an Aktivitäten und Dingen, die du hier unternehmen kannst.

Was kannst du alles im Stadtkern machen?

- Du kannst mit Freunden shoppen gehen im Limbecker Platz, in der Rathaus Galerie Essen oder einfach in der Stadt bummeln gehen
- Du kannst dir in der Essener Stadtbibliothek Bücher oder Filme ausleihen, die du dann zu Hause liest bzw. dir anschaust (www.stadtbibliothek-essen.de)
- Du kannst mit deiner Familie ins Grillo Theater gehen und dir dort ein Theaterstück anschauen. Dort laufen immer schöne Stücke, auch für Kinder, die man sich ansehen kann. (www.schauspiel-essen.de)
- Du kannst mit deinen Eltern den Essener Dom besichtigen und dir dort eine kleine Führung geben lassen. (www.dom-essen.de)
- Die Lichtburg in der Innenstadt bietet dir und einer Familie und deinen Freunden ein großes Angebot an schönen Veranstaltungen und einem umfangreichendem Kinoprogramm (www.lichtburg-essen.de)
- Du kannst mit deiner Familie in viele Restaurants essen gehen

Das ist auch interessant:

Der Stadtkern ist mit gerade einmal 0,94 Quadratkilometern der kleinste Stadtteil von Essen. Dadurch dauert ein Sparziergang hierdurch auch nicht sehr lange. Bei einem Einkaufsbummel durch die Stadt hat man den Stadtkern schon umrundet.

Außerdem wohnen hier nicht so viele Menschen wie in den anderen Stadtteilen. Daher hat der Stadtkern gerade einmal 4014 Einwohner, denn bereits vor dem 2. Weltkrieg bezeichnete Essen sich selbst als die Einkaufsstadt und somit liegen dort nur wenige Wohngebiete.

Im 2. Weltkrieg wurden die Stadt Essen und besonders der Stadtkern zu über 90 Prozent zerstört. Danach wurde er dann zum Zeichen für den Wiederaufbau und war ein Antrieb für viele weitere Ruhrgebietsstätte.

Der Stadtkern ist unter anderem von vielen großen Plätzen, wie beispielswiese dem Kennedyplatz geprägt. Der Kennedyplatz hieß jedoch noch nicht immer so. Von 1953-1964 wurde der Platz als Gildenplatz bezeichnet und erhielt erst später seinen heutigen Namen. Kurz vor Beginn des 2. Weltkriegs wurde unterhalb des Platzes eine Tiefgarage erbaut, die durch den Weltkrieg nur leicht zerstört wurde und somit heute noch existiert.

Ein weiterer Platz in der Innenstadt ist der Berliner Platz. Unterirdisch liegt heute die U-Bahnstation Berliner Platz auf 2 Ebenen. Diese wurde über mehrere Jahre gebaut und letztendlich 1981 eröffnet. Angrenzend an den Berliner Platz befindet sich der Limbecker Platz, der heute überwiegend vom gleichnamigen Einkaufszentrum überdeckt wird.

Mehr aus deiner Klasse « Ostviertel Südostviertel »
Zurück nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.