TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Vogelheim

Vogelheim gehört seit 1915 zu Essen, aber ist erst seit 1978 ein eigener Stadtteil. Er liegt im Norden von Essen.

Vogelheim ist ein sehr ruhiger Stadtteil mit vielen Siedlungswohnungen, die früher für Bergarbeiter gebaut wurden. Vogelheim hatte lange Zeit sehr wenige Grünflächen, die Stadt Essen hat aber versucht den Stadtteil schöner zu machen.

In Vogelheim gibt es nicht viel zu entdecken, der Stadtteil ist aber sehr ruhig und man wird nicht gestört. Ähnlich wie Karnap hat der Stadtteil viel Wohnbebauung und Industrie.

Was ist sonst noch interessant?

1024px Krupp Factory WWI

By Photo from Brown Bros. [Public domain], via Wikimedia Commons

Vogelheim gehörte früher zum Stadtteil Bergeborbeck, der 1915 eingemeindet wurde. Erst 1978 wurde Vogelheim zu einem eigenen Stadtteil. In Vogelheim leben fast 6.000 Menschen.

Wie die meisten Essener Stadtteile hatte Vogelheim früher eine Zeche. Die hieß Zeche Emil-Emscher. Es gab sie von 1877 bis 1965, danach wurde sie bis 1970 als Bergwerk Emil-Fritz genutzt. 1973 wurde, wie in fast ganz Essen, der Bergbau stillgelegt und viele Menschen zogen weg. Die Zeche gibt es heute nicht mehr.

17 Prozent der Menschen die in Vogelheim leben sind nicht aus Deutschland. Deshalb gibt es in Vogelheim sogar eine eigene kroatische und eine spanische Kirchengemeinde!

In der Nähe von Vogelheim liegt die Zeche Nordstern in Gelsenkirchen. Diese ist heute ein Museum, das du besuchen kannst.

St. Thomas Morus Essen Vogelheim

von Wiki05 (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

Der Fußballverein Rot-Weiss-Essen wurde 1907 in Vogelheim gegründet. Der Verein hat vor vielen Jahren mal in der Bundesliga gespielt. Ein bekannter Spieler von Rot-Weiss-Essen ist Helmut Rahn. Er hat 1954 das Siegtor für Deutschland im Finale in der Fußball-WM geschossen. Deshalb hat Deutschland damals ihren ersten WM-Titel gewonnen. Das nennt man "Das Wunder von Bern".

Die erste Fabrik der Firma Krupp wurde 1811 in Vogelheim gebaut. Krupp war ein großes Industrieunternehmen, das in ganz Deutschland und im Ausland bekannt war. Die Familie Krupp und ihre Firma waren sehr wichtig für Essen, in der Innenstadt gab es einmal eine riesige Fabrik die vielen Menschen Arbeit gegeben hat. Seit 1999 gibt es Krupp nicht mehr, es heißt jetzt Thyssen-Krupp, vielleicht kennt ihr es ja?

liegt im Nord-Westen von Essen und ist der größte Stadtteil in seinem Bezirk.

Mehr aus deiner Klasse « Kupferdreh Horst »
Zurück nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.