TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Schönebeck

Schönebeck ist ein Stadtteil im Westen von Essen. Er grenzt außerdem im Süden und Westen an Mülheim an der Ruhr.

Weil früher hauptsächlich Industrie in Schönebeck war, gibt es nicht ganz so viel zu sehen wie in anderen Essener Stadtteilen. In Schönebeck stehen vor allem viele Häuser. Du kommst aber gut mit dem Bus oder der Straßenbahn dorthin. Auch mit dem Auto ist Schönebeck einfach zu erreichen, da es direkt an der Bundesstraße 231 liegt.

Es gibt zwar nicht viele Aktivitäten für Kinder, aber du kannst vor allem im Zentrum von Schönebeck super durch verschiedene Geschäfte bummeln oder mit deinen Eltern in ein Restaurant gehen und einen Kakao trinken und etwas Leckeres essen.

Albert gibt dir einen Tipp: Der Stadtteil Borbeck-Mitte grenzt an Schönebeck. Dort kannst du sehr viel erleben und viele Sachen sind extra für Kinder. Schau doch mal auf der Seite von Borbeck vorbei!

Was ist sonst noch interessant?

1024px St. Antonius Abbas Essen Schnebeck

von Wiki05 (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

Im Jahr 1795 tauchte Schönebeck zum ersten Mal auf. Damals war es eine Bauernschaft mit 295 Einwohnern. Der Name Schönebeck bedeutet "der schöne Bach". 

Da bereits kurz danach die Industrialisierung und der Bergbau in Essen einsetzte, ist nicht mehr viel von den alten Bauernhöfen übrig und viele der Häuser sind weniger als 100 Jahre alt. Heute leben fast 10.000 Menschen in Schönebeck.

Von 1808 bis zur Eingemeindung 1915 war Schönebeck ein Teil von der Stadt Borbeck. Seit 1915 war es dann ein eigener Stadtteil in Essen.

Im zweiten Weltkrieg fielen viele Bomben auf Schönebeck, da es dort viel Industrie gab. Deshalb wurde an der Frintroper Straße ein Bunker für ca. 250 Personen gebaut. Diesen Bunker gibt es heute noch, er steht seit 2014 unter Denkmalschutz.

In Schönebeck gab es bis 1961 einen Schacht der Zeche Rosenblumendelle in Mülheim an der Ruhr. Im zweiten Weltkrieg mussten dort Zwangsarbeiter und Gefangene arbeiten. In der Bergbaukrise wurden die Zeche, und deshalb auch der Schacht in Schönebeck, geschlossen.

Viele der Häuser in Schönebeck sind Teile von früheren Bergarbeiter-Siedlungen. Manche von ihnen werden heute noch nach bergmännischer Kultur genutzt und gepflegt.

Der Sportverein SGS Essen ist seit 2000 der einzige Sportverein in Schönebeck. Die erste Mannschaft der Frauenfußballerinnen spielt in der 1. Bundesliga!

liegt im Nord-Westen von Essen und ist der größte Stadtteil in seinem Bezirk.

 

Mehr aus deiner Klasse « Gerschede Altenessen »
Zurück nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.