TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Experiment: Das Becher-Telefon

Im Moment dürfen wir ja alle leider nicht so viel unternehmen und da kann es zuhause schnell mal langweilig werden. Deshalb wollen wir euch ein paar Experimente zeigen, die ihr zuhause nachmachen könnt.

Wie heißt das Experiment? Das Becher-Telefon: Wir zeigen euch, wie ihr ganz einfach euer eigenes Telefon bauen könnt.

Was brauche ich dafür? Du brauchst zwei Plastikbecher und ein langes Stück Schnur. Und ihr braucht einen Gegenstand, um ein Loch in den Becher zu bohren. Nehmt hierfür eine kleine Schere oder eine Nadel. Seid vorsichtig damit und lasst euch von Erwachsenen helfen.

das becher telefon

Dieser Becher kann zu einem Telefon werden :)

Wie funktioniert das Experiment? Mit der Nadel oder der Schere bohrst du jeweils ein kleines Loch in den Boden der beiden Becher. Nimm als nächstes die Schnur und ziehe das eine Ende durch das erste Loch und das andere Ende durch das zweite Loch. Verknote nun die Enden der Schnur in den beiden Bechern. Wenn du an der Schnur ziehst darf sie nicht durchrutschen. Nun such dir einen Freund und probier das Telefon aus. Achtet darauf, dass die Schnur zwischen den Bechern stramm gespannt ist.

Was ist passiert? Wenn du dich mit deinem Freund über das Becher-Telefon unterhältst werdet ihr merken, dass eure Stimmen ganz schön laut klingen. Wieso ist das so? Beim Sprechen entstehen so genannte Schallwellen. Die Schallwellen versetzen den Becher in Schwingungen. Durch diese Schwingungen können du und dein Freund sich so gut hören.

So kannst du dich mit deinem Freund auch unterhalten, wenn ihr in verschiedenen Zimmern seid ;) Probiert es aus! Viel Spaß :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.