TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Kartoffeln

Kartoffeln gehören zum Gemüse und sind sehr gesund!

Potatoes 1585060Kartoffeln werden auf großen Feldern angebaut. Zu Beginn wir die Knolle ausgesät. Nach einiger Zeit bilden sich Triebe, aus denen später die Kartoffelpflanze heranwächst. Die Triebe durchstoßen die Oberfläche und die Pflanze kann bis zu einem Meter groß werden. Die Pflanzen bekommen Blätter und Beeren. Doch die Beeren der Pflanze sind giftig und sollen nicht gegessen werden! In der Erde sprießen aus der Mutterknolle bis zu 15 weitere Kartoffeln. Dadurch stirbt die Mutterknolle mit der Zeit ab. Sobald die Kartoffelpflanzen verwelken, können die herangewachsenen Kartoffeln geerntet werden.

Bei uns in Deutschland ist die Kartoffelzeit von April bis September. In diesem Zeitraum werden die Mutternknollen ausgesät und die neuen Kartoffeln geerntet. Aus diesem Grund werden auch einige Kartoffeln aus dem Ausland zu uns transportiert. Insbesondere aus den Niederlanden und Polen werden viele Kartoffeln zu uns gebracht. So finden wir das ganze Jahr über Kartoffeln in den Supermärkten.

Pommes-1.jpg

Pommes werden aus Kartoffeln gemacht, Foto von Rainer Zenz, CC BY-SA 3.0, vom Wikimedia Commons

Kartoffeln sind reich an wertvollen Ballaststoffen. Diese können die Darmtätigkeit positiv beeinflussen und halten zusätzlich noch lange satt. Des Weiteren sind Kartoffeln Kalorienarm und haben gleichzeitig viele wichtige Mineralstoffe. So enthalten sie viel Vitamin C, aber auch Magnesium und Kalium. Zusätzlich haben sie einen relativ hohen Eiweißanteil.

Da Kartoffeln zu den Hauptgerichten zählen, wird sie meist in Kombination mit einer leckeren Beilage, wie Fleisch und Gemüse und einer Soße serviert. Des Weiteren kann man sie auch zu Kartoffelbrei verarbeiten. Jedoch findet man auch viele verschiedene leckere Kartoffelsalatvarianten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.