TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Haarzopf

 Haarzopf liegt im Südwesten von Essen und ist sehr landwirtschaftlich geprägt.

Wenn du von den anderen Stadtteilen nach Haarzopf kommen möchtest, kannst du mit dem Auto, dem Bus oder mit dem Fahrrad durch Wiesen und Felder fahren. Von Haarzopf gibt es mehrere Busse, die nach Bredeney, Fulerum oder auch nach Mülheim fahren.

In Haarzopf gibt es viele Wald- und Wiesenflächen. Deshalb kannst du hier zum Beispiel ganz einfach lange Fahrradtouren durch die Natur machen.

Zudem werden hier 101 Hektar, das sind 101 Fußballfelder, landwirtschaftlich genutzt. Deshalb gibt es im Sommer viele Felder mit den verschiedensten Getreiden, wie Weizen, Gerste oder auch Raps und Mais. Des Weiteren gibt es hier auch einige Weiden mit Kühen und Pferden, die du beim Spaziergang besuchen kannst.

Der Stadtteil bietet auch viel Platz zum Spielen. Im gesamten Stadtteil gibt es mehrere kleine Spielplätze, auf denen viel Platz zum rumtoben ist. Gleichzeitig gibt es auf den Spielplätzen auch noch einige kleine freie Flächen, die sich gut für schöne Gemeinschaftsspiele oder zum Fußball spielen eignen.

Was kannst du noch in Haarzopf unternehmen:

- Du kannst lange Fahrradtouren oder Spaziergänge durch die schönen Wälder und Felder machen
- Du kannst mit deinen Eltern zusammen in der Neuen Mitte den wöchentlichen Einkauf erledigen
- Wenn du gerne tanzen gehst, kannst du einen Tanzkurs in dem Tanzstudio mitmachen, dort kann man sich schön auspowern und Spaß haben (http://www.tanzsport-essen.de/)
- Auch die Fußballer unter euch können auf dem Sportplatz am Föhrenweg ein wenig mit Freunden kicken gehen (http://sus-haarzopf-fussball.de/)
- In den kleinen Restaurants in Haarzopf kannst du mit deinen Eltern essen gehen und somit die Woche in Ruhe ausklingen lassen

Und das ist auch noch interessant:

Essen Haarzopf Luftbild

von Wiki05 (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

Haarzopf gehört mit einer Größe von 4,27 Quadratkilometern zu den kleineren Stadtteilen von Essen, trotzdem leben dort ungefähr 6800 Menschen. Der Stadtteil bildet sich um die Kreuzung Erbach, welche auch gleichzeitig das Zentrum vom Haarzopf bildet.

Seit 1667 gab es die Grundschule an der Raadter Straße, die ein historisches Zeichen der Stadt war. Leider wurde sie 2012 geschlossen und komplett erneuert. Dadurch ist von der alten Grundschule nichts mehr übriggeblieben, denn auf der Fläche wurde eine neue größere Schule, die Gemeinschaftsgrundschule Haarzopf, gebaut.

Die Geschichte von Haarzopf geht bis in das Spätmittelalter zurück. Damals gehört der Stadtteil noch zur Herrschaft Broich und gehörte lange Zeit zu Mülheim an der Ruhr, bis es 1915 zum Landkreis Essen dazugezählt wurde. Erst seit 1830 wird der Stadtteil als Haarzopf bezeichnet.

Die Kreuzung Erbach entwickelte sich erst im Laufe der Zeit. Zunächst waren das Haus „Haus Erbach“ und die Hatzper Straße da, bis sich dann noch und nach einige Siedlungen bildeten. Des Weiteren entwickelten sich einzelnen Straßen drum herum, bis dann letztendlich der heutige Zustand entstanden ist.

In Haarzopf gibt es drei Kirchen, die Evangelische Kirche Haarzopf, die Kirche am Tommesweg und die Kirche St. Maria Königin. Die Evangelische Kirche Haarzopf ist die größte von ihnen und wurde 1910 geweiht. Nachdem die Kirche vor einigen Jahren für einsturzgefährdet erklärt wurde, wurde sie aufwendig saniert und kann seit 2017 wieder genutzt werden.

 

Mehr aus deiner Klasse « Fulerum Holsterhausen »
Zurück nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.