TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Ferienspaß in Essen

Hey, lade dir das unten stehende Formular runter und lasse es von einem Erwachsenen ausdrucken. Du kannst dir dann aus den unten genannten Orten deinen Lieblingsort aussuchen und beschreiben, wieso du gerne dahin willst. Mit Glück kannst du etwas Tolles gewinnen. Viel Spaß und Erfolg.

170619 Alberts Sommergewinnspiel 2017Klicke auf das Bild, um es herunterzuladen.

 

 

 

Viel zu erleben am Baldeneysee

1024px Baldeneysee Beach (Essen)Warst du schon mal am Baldeneysee? Das ist ein Stausee im Süden von Essen. Von allen Stauseen an der Ruhr ist er der Größte. Dort gibt es viel zu erleben!

Wo früher mal ein Freibad war ist heute der "Seaside Beach Baldeney". Das ist ein künstlicher Strand am Nordufer des Sees, an dem du dich entspannen kannst. Du kannst dort aber zum Beispiel auch Volleyball oder Fußball spielen!

Seit Ende Mai darfst du am Seaside Beach auch an einer Badestelle im See baden. Bitte gehe aber sonst nirgendwo im See schwimmen, das ist nämlich schon seit vielen Jahren verboten und auch gefährlich!

1024px Baldeneysee Wolken EssenDer Seaside Beach hat auch einen großen Minigolfplatz. Dort kannst du entspannt ein paar Bälle einlochen und dir dabei eine kleine Erfrischung gönnen.

Am gegenüber liegenden Ufer des Sees liegt die Hespertalbahn. Das ist eine sehr alte Eisenbahn. In ihrer heutigen Form gibt es sie schon seit 1877! Es gibt ganz viele verschiedene Loks, die alle unterschiedlich alt sind und alle einen eigenen Charakter haben. Natürlich kann man auch mit der Bahn fahren, seit 1975 ist es nämlich eine Museumsbahn.

Vom Aussichtspunkt Korte-Klippe aus kannst du über den gesamten See und viele verschiedene Stadtteile schauen.

Spannend, das Erfahrungsfeld der Sinne

Zeche Zollverein Schacht 3 7 10 FörderturmSeit 1996 gibt es in einem alten Förderhaus der Zeche Zollverein das "Phänomania Erfahrungsfeld der Sinne". Dort gibt es ganz viele Wissensstationen, bei denen du Interessantes über viele verschiedene Themen erfahren kannst, zum Beispiel Physik, Biologie oder sogar Kunst.
Alle Stationen sind extra dafür gemacht, dass du etwas selbst ausprobierst oder erlebst. Du darfst also alles anfassen, nicht so wie in einem normalen Museum.

Es gibt über 120 Stationen, für dich ist also bestimmt etwas dabei. Und lernen tust du mit Sicherheit auch etwas! Der Außenbereich vom Erfahrungsfeld ist fast drei Mal größer als der Innenbereich, also such dir am besten einen Tag mit super Wetter aus, damit du alles ausprobieren kannst!

E Nistkästen Moni van Rheinberg Zeche Zollverein 02Coole Stationen sind zum Beispiel der Feuertornado oder die verschiedenen optischen Täuschungen.

Draußen gibt es auch einen großen Kletterfelsen auf dem du dich austoben kannst.

Und wenn du mal erschöpft bist, kannst du dir im Biergarten ein kaltes Getränk oder auch mal eine leckere Bratwurst holen damit du gestärkt weitermachen kannst!

 

 

Forscher sein im Ruhr Museum

1024px Ruhrmuseum Ebene 12 Gedächtnis3736Seit 2010 ist direkt am Eingang der Zeche Zollverein, in der Kohlenwäsche, das Ruhr Museum. In der Dauerausstellung kannst du dort viel über die Geschichte des Ruhrgebiets erfahren. Zum Eingang des Museums kommst du über die längste Rolltreppe in ganz Deutschland. Wahnsinn, oder?

Es geht dabei aber nicht nur um die Industrie um Ruhrgebiet, sondern auch um die ältere Geschichte. Es ist also für jeden etwas dabei. Die Ausstellung ist in drei Teile geteilt: Gegenwart, Gedächtnis und Geschichte. Alle Teile bilden sozusagen einen Kreislauf!

1024px Ruhrmuseum Kohlenwäscheanlage Coalwash Zeche Zollverein EssenFür Kinder gibt es etwas Besonderes: Die Rätselreise. Dabei bekommst du ein Forscherhandbuch und Forschungswerkzeuge, zum Beispiel eine Lupe und ein Periskop. So kannst du in der Ausstellung noch viel mehr entdecken!

Es gibt zur gleichen Zeit auch viele Sonderausstellungen im Ruhr Museum, im Moment sogar drei:
- Eine Ausstellung über Essen als Grüne Hauptstadt 2017
- Der geteilte Himmel, eine Ausstellung über die Religion im Ruhrgebiet
- Ausgegraben. Archäologie im Ruhrgebiet

In Kupferdreh ist außerdem eine Außenstelle vom Museum, indem du viel Interessantes über Mineralien erfahren kannst. Dort ist der Eintritt sogar frei. Schau doch mal vorbei!

Spaß in der Gruga und mit der Mini-Eisenbahn

Blick ueber Gruga vom Wasserfall 2015Der Grugapark ist ein riesiger Park in Essen. Er wurde 1929 wegen einer großen Gartenbau-Ausstellung eröffnet. Auch heute sind dort sehr viele schöne Pflanzen- und Blumenbeete. Der Park ist so groß, dass du den ganzen Tag herumspazieren kannst und immer neue Sachen findest.

Der Park hat außerdem eine eigene Parkeisenbahn, die Grugabahn. Das sind ganz kleine Eisenbahnen die durch den Park fahren. Alle sind ganz bunt angemalt!

Im Park sind viele Tiergehege und Pflanzenhäuser und auf den vielen Wiesen kannst du dich ganz in Ruhe entspannen und eine Picknickpause machen. Überall in der Gruga sind auch 40 Skulpturen von verschiedenen Künstlern aufgestellt. Vielleicht findest du sie ja alle!

Seit 2014 gibt es in der Gruga die OKtoRail-Ausstellung. Das ist ein Miniaturmuseum, das dir die Geschichte des Ruhrgebiets zeigt. Dort fahren also Modelleisenbahnen rum, die kleine Zechen mit kleinen Waggons Kohle beliefern. Das ist richtig interessant und zeigt dir die Geschichte der Ruhrindustrie, obwohl du nicht durch das ganze Ruhrgebiet reisen brauchst!
Die Miniaturwelt zeigt dir zum Beispiel, wie ein Auto gebaut wird. Vom Anfang in der Fabrik bis es am Ende dann verkauft wird.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.