TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Sonne(n)

Nachts sehen wir viele Sonnen. Und am Tag sehen wir eine Sonne.

Sternea 400px

Jetzt glaub ihr aber bestimmt, der Albert, der spinnt. Wie kann man denn nachts, wenn es dunkel ist, ganz viele Sonnen sehen? Da müsste es dann doch taghell sein?

Albert spinnt aber nicht. Das ist nämlich so:
Die leuchtenden Punkte, die wir bei gutem Wetter nachts am Himmel sehen, sind fast alle Sterne. Sterne sind riesengroße Kugeln aus glühenden Gasen, die Licht und Hitze abstrahlen. Die meisten Sterne sind aber sehr weit weg. Deshalb sehen wir ihr Licht nur als kleine Punkte.

sonnea 400px

Ein anderer Stern ist aber ziemlich nah bei uns, unsere Sonne. Die Sonne ist auch ein Stern aus glühendem Gas, der Licht und Hitze abstrahlt. Obwohl, so ganz nah ist die Sonne auch nicht. Ein Sonnenstrahl, der jetzt gerade von der Sonne ausgestrahlt wird, braucht acht Minuten, bis er auf die Erde trifft. Denn die Sonne ist 140 Millionen Kilometer von uns entfernt. Das ist für uns Menschen eine unvorstellbar lange Strecke. Doch für das unvorstellbar große Weltall ist es nur ein kleiner Weg.

Wenn du mit einem Fahrrad zur Sonne fahren könntest, würdest du dafür über 1.000 Jahre brauchen. Wenn du immer trampelst, ohne zu essen und zu schlafen. Auf dem Foto siehst du, wie klein die Erde im Vergleich zur Sonne ist. Wir haben einen Pfeil an die Erde gemacht, damit du sie auch siehst.

Damit du dir das besser vorstellen kannst, hat Albert eine Idee. Guck dir mal in eurer Turnhalle einen großen Gymnastikball an, der einen Meter Durchmesser hat. Das ist die Sonne. Und dann stell dir eine kleine Kirsche vor. Das ist die Größe der Erde. Und wenn du jetzt noch wissen willst, wie weit die Sonne (Gymnastikball) von der Erde (Kirsche) entfernt ist, dann müsstest du die Kirsche 140 Meter vom Gymnastikball entfernt hinlegen. So groß ist keine Turnhalle, da müsstet ihr schon auf den Sportplatz gehen.

Quelle (Bild): Sven Ackermann / Astronomie.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.